Beschreibung

Console                                           ISS

                                                                                                       

Die Vantage Vue ist auf der Südseite an der Balkonbrüstung Montiert. Die Windrichtung und Windgeschwindigkeit stimmt nicht immer da es durch den Balkon zu verwirbulungen kommt!! 

Als Server dient ein alter PC mit einem PIII/930, 512MB Speicher und einer 20GB Festplatte. Angeschlossen ist er über DSL 16000

Die Davis Vantage Vue,

besteht aus einem kontrastreichen Display und einer kompakten Außeneinheit. Der Kombi-Außensensor misst über einen Regenmessbehälter die Regenmenge und mit einem sehr genauen Windmesser die Windrichtung und Windgeschwindigkeit. Die übrigen Daten Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden in einem Bestrahlungsschutzschild gemessen. Der Kombi-Außensensor wird von einem Solarpaneel mit Strom gespeist, ein Akku sorgt für ständige Reserven. Eine Backup-Batterie sorgt für 100 %tige Sicherheit in der Stromversorgung. Die Daten werden über 868 MHz an die Basis der Wetterstation übertragen. Durch das Frequenzsprung-Spreizverfahren (FHSS) ist eine störungsfreie Übertragung der Daten über bis zu 300 Meter möglich. Sollte ein Kanal nicht funktionieren, wechselt die Davis VUE selbstständig auf das nächste Band.

Die Station kann optional mit dem Computeranschluss und Datenlogger Weatherlink über USB oder seriell Anschluss ausgewertet werden. Die Daten können über einen PC ins Internet weitergeleitet werden



Basisstation:

Großer übersichtlicher Wetterstation - Monitor 190 x 146 mm mit Anzeige aller aktuellen- und aufgezeichneten Wetterdaten:

- Luftdruck
- Wettervorhersage
- Innen- und Außentemperatur
- Innen- und Außenfeuchte
- Hitze-Index
- Taupunkt
- Mondphasen
- Niederschlag für: Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre und Regenschauer
- Gesamtniederschlag der letzten 24 Stunden
- Regenrate in: Minuten, Stunden, Tage und Monate
- Windrichtung und -geschwindigkeit
- Wind Chill (gefühlte Temperatur)
- Datum & Uhrzeit
- Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten
- Anzeige der Daten auf der Wetterstation sowohl in Werten als auch in Diagrammen
- Grafische Anzeige zur Auswertung der Wetterdaten direkt über die Monitoreinheit möglich
- Über 50 unterschiedliche grafische Auswertungen möglich
- 22 Alarmfunktionen mit akustischer und grafischer Benachrichtigung gleichzeitig einstellbar
- Mondphasenanzeige über 8 verschiedene Symbole
- Wettervorhersage über Textinformationen und Symbolanzeige mit 5 verschiedenen Symbolen
- Messzyklus zur Außeneinheit: 2,5 Sekunden !
- Übertragungsfrequenz: 868,35 MHz (automatische Erkennung des Empfanges, selbstständiger Wechsel bei Störungen)
- Hohe Reichweite zwischen Wetterstation - Monitor und Funksensoren: bis zu 300 m (erweiterbar durch drahtlose Repeater)
Technische Daten
Barometer:

    * Messbereich: 540 bis 1100 hPa oder 410 bis 820 mm
    * Genauigkeit: +/-1,0 hPa oder +/-0,8 mm
    * Auflösung: 0,1 hPa oder mm
    * Anzeige wahlweise in Zoll (IN), Millimeter Quecksilbersäule (mm), Millibar (mbar) oder Hektopascal (hPa)
    * Anzeige der Luftdrucktendenz über Symbolanzeige (5 Stufen)
    * Speicher für Minimal- und Maximalwerte mit Zeitstempel
    * Einstellbarer Alarm

Uhr

    * Zeitanzeige: 24-Stunden- oder 12-Stunden-Anzeige
    * Datumanzeige: Tag:Monat oder Monat:Tag
    * Einstellbarer Uhrzeitalarm (=elektronischer Wecker)

Thermometer:

    * Messbereich: 0° C bis +60° C Innen
    * -40° C bis +65° C Außen ,Genauigkeit: +/- 0,5° C
    * Anzeige wahlweise in °C oder °F
    * Speicher für Minimal- und Maximalwert mit Zeitstempel
    * Einstellbarer Temperaturalarm

Hygrometer:

    * Messbereich: 0% bis 100% Innen, 0%bis 100% Außen
    * Genauigkeit: +/- 3% Innen; +/- 3% Außen
    * Auflösung: 1% Innen, Außen
    * Speicher für Minimal- und Maximalwert mit Zeitstempel
    * Einstellbarer Alarm

Windgeschwindigkeit:

    * Messbereich für Windgeschwindigkeit 3 km/h (1 m/s) bis 241 km/h (67 m/s)
    * Genauigkeit: 3 km/h (1m/s) oder +/- 5 %
    * Auflösung: 1 km/h (0,5 m/s)
    * Anzeige wahlweise in  Meilen/Std. (mph), Meter/Sek. (m/s), Kilometer/Std. (km/h) oder Knoten
    * Speicher für Maximalwert über Perioden von jeweils mit Zeitstempel
    * Windgeschwindigkeits-Alarm

Windrichtung:

    * Anzeige: Zahlenwert oder Windrose
    * Messbereich: 0 - 360° (Zahlenwert) und 16 Segmente (Windrose)
    * Genauigkeit: +/- 7° (Zahlenwert) und 0,3 Segment (Windrose)
    * Auflösung: 1° über Zahlenwert und 22,5° über Windrose
    * Speicher für die Richtung der maximal Windgeschwindigkeit und der Hauptwindrichtung mit Zeitstempel

Regenmenge:

    * Sofortregenanzeige über Symbolanzeige (aktiv ab 0,25 mm Niederschlag)
    * Messbereich:
      - täglich und Regenschauer: 0 bis 999,9 mm
      - monatlich und jährlich: 0 bis 19.999 mm
      - Regenrate: 0 bis 2540 mm/Std.
    * Genauigkeit:
      - täglich, monatlich,  jährlich und Regenschauer:+/- 4%
      - Regenrate: +/- 5%
    * Auflösung:
      - täglich und Regenschauer: 0,25 mm
      - monatlich, jährlich und Regenrate: 0,25 mm bis 1.999,9 mm
    * Anzeige wahlweise in Zoll/Stunde (In/h) oder in Millimeter/Stunde (mm/h)
    * Speicher für die Regenmenge des letzten Regenschauers und über Perioden von jeweils 1 Tag, 1 Monat und 1 Jahr
    * Einstellbarer Alarm

Wind-Chill (gefühlte Temperatur):

    * Anzeige der gefühlten Temperatur
    * Messbereich: -79° C bis 57° C
    * Genauigkeit: +/- 2° C
    * Auflösung: 1° C
    * Anzeige wahlweise in °C oder °F
    * Speicher für Minimalwert mit Zeitstempel
    * Einstellbarer Windchill-Alarm

Taupunkt:

    * Messbereich: -76° C bis 54° C
    * Genauigkeit: +/- 1,5° C
    * Auflösung: 1° C
    * Anzeige wahlweise in °C oder °F
    * Speicher für Minimal- und Maximalwert mit Zeitstempel
    * Einstellbarer Taupunkt-Alarm

Hitze-Index:

    * Messbereich: -40° C bis 74° C
    * Genauigkeit: +/- 1,5° C
    * Auflösung: 1° C
    * Anzeige wahlweise in °C oder °F
    * Speicher für Maximalwert über Perioden von jeweils 1 Tag und 1 Monat
    * Einstellbarer Alarm


Wetterlexikon


Lufttemperatur:
Mit der Temperatur wird die in der Luft enthaltene Wärmeenergie mit dem Thermometer gemessen. Die Temperatur ist das Maß für die mittlere kinetische Energie der Moleküle. Es gibt Flüssigkeitsthermometer (Quecksilber/ Alkohol); Bimetallthermometer; Widerstandsthermometer; Thermoelemente und Minimum - Maximum Thermometer. Neben Fahrenheit (F in den USA) und Reaumür (R) ist bei uns die Messung nach Andreas Celsius (Schwede 1742) gängig. Hier wird zwischen Gefrier und Siedepunkt des Wassers in 100 Grad geteilt.

Windchill:
Die Windchill – Temperatur gibt an, wie stark der Kältereiz auf die Haut ist. Dieser Wert ist stark von der Windgeschwindigkeit abhängig.

Feuchte:
Die relative Feuchte gibt den Wasserdampfgehalt der Luft an. Die Feuchtigkeitsmessung erfolgt mit dem Hygrometer/ Hydrographen und wird in Prozenten ausgedrückt. (0-100%)

Hitzeindex:
Der Hitzeindex gibt an wie hoch die Wärmebelastung ist. Er wird aus der Temperatur und der relat. Luftfeuchte errechnet. Anhand des Hitzeindex erkennt man den in der Umgangssprache gebräuchlichen Ausdruck "Schwül"

Taupunkt:
Der Taupunkt ist jener Wert auf den die feuchte Luft abgekühlt werden muss, damit sich Tau bildet. Wird feuchte Luft gehoben und kühlt sich dabei unter den Taupunkt ab, so bilden sich an den Kondensationspunkten (Staub) die Wolken. Kühlt sich feuchte Luft am Boden durch Abstrahlung oder kalten Boden (Schnee, kaltes Wasser) unter den Taupunkt ab, so entsteht Nebel.

Luftdruck:
Der wichtige Begriff Luftdruck bezeichnet die Gewichtskraft pro Flächeneinheit, die die Atmosphäre auf den Boden ausübt. Die Einheit für den Druck ist Pascal (Pa = kg/m/s2). In der Meteorologie wird das hPa (Hektopascal =100 Pa) verwendet, welches gleichbedeutend mit der frühren Bezeichnung mbar (Millibar) ist.

Niederschlag:
Der Niederschlag wird anhand der Wassermenge bestimmt. Niederschlag bedeutet, ob im Messzeitraum (letzten 10 Min) ein Niederschlag erfolgte oder nicht. Die Niederschlagsmenge wird in Millimeter gemessen, wobei ab 07.00 Uhr in der Früh mitgezählt wird. Um 07.00 Uhr wird der Wert wieder auf 0 gestellt und fängt neu zu zählen an. Der angegebene Wert stellt somit immer die Niederschlagsmenge ab 07.00 Uhr dar. Dieses Messverfahren wird standardmäßig in der Meteorologie angewandt.

Wind:
Die Bewegung der Luft wird als Wind bezeichnet. Die Messeinheit ist Meter pro Sekunde (m/s) oder Kilometer pro Stunde (km/h) Die Windstärke ist gleichbedeutend mit Windgeschwindigkeit. Die Windrichtung wird in der Windrose dargestellte (Landkarte von Frankenmarkt) wobei 0 Grad Norden; 90 gleich Osten 180 gleich Süden und 270 gleich Westen bedeuten. Der eingetragene blaue Pfeil zeigt den Mittelwert der Windrichtung an. Der darin enthaltene rote Ball die Windgeschwindigkeit. Böen sind Windspitzenwerte. Während bei den Schnittwerten der Durchschnitt des letzten Messzeitraumes angegeben wird, sind Windstärke und -richtung momentan die tatsächlichen Werte zum Messzeitpunkt.